zum Inhalt springen

Averroes Edition

Arbeitsstelle der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste im Rahmen des Corpus Philosophorum Medii Aevi der Union Académique Internationale
 

Die „Averroes Edition“ ist Teil des internationalen Großprojekts der „Averrois opera“. Dieses Projekt war 1931 von der Medieval Academy of America unter der Leitung von H. A. Wolfson begonnen worden. Unter dem Titel „Averroes und die arabische, hebräische und lateinische Rezeption der aristotelischen Naturphilosophie“ hat 2016 am Thomas-Institut ein neues dreisprachiges Editionsprojekt mit einer Laufzeit von 25 Jahren die Arbeit aufgenommen. Es wird von der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste getragen und steht unter der Schirmherrschaft der Union Académique Internationale (UAI). Das Editionsprogramm umfasst sämtliche bisher nicht kritisch edierte Kommentare und Abhandlungen des Averroes auf dem Feld der Naturphilosophie sowie drei naturphilosophische Kommentare Ibn Bāǧǧas (Avempace).

Projektleiter: Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Speer, Jun.-Prof. Dr. David Wirmer
Mitarbeiter: Dr. Gioele Barabucci, Farah Cherif-Zahar, Dr. Grégory Clesse, Oded Horezky, Dr. Ilya Levkovich, Dr. Rafael Nájera, Dr. Tamas Visi Studentische Mitarbeiter: Richard Knorr, Natalie Korobzow, Margarete Neuhaus, Jaleh Ojan, Alexander Raabe

Homepage: http://averroes.uni-koeln.de/